Twiste-Radweg

Von Hansestadt zu Hansestadt...

... und von der Twiste zur Diemel, von Korbach nach Warburg!

In Korbach am Bahnhof geht es los, mitten durch die mittelalterliche Hansestadt, die voller Entdeckungen steckt – es lohnt sich, die Augen offen zu halten. Ob Fossilienfundstätte Korbacher Spalte und GeoFoyer Kalkturm Korbach, zwei gotische Hallenkirchen und die mittelalterliche Stadtbefestigung oder das preisgekrönte Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH – überall stößt man auf Spuren der nahen und fernen Vergangenheit. Doch auch die moderne Fußgängerzone ist immer einen Abstecher wert.

Weiter geht es aus der Stadt zur Twiste-Quelle, ein erster Ort für eine kleine Verschnaufpause. Von dort gelangt man über die Ortsteile Berndorf und Twiste zum Twistesee – ein Paradies für Radfahrer. Die Landschaft ist geprägt von Laub- und Nadelwäldern.

Ab Twiste kann man auch den Weg der Alternativroute einschlagen: diese führt durch das Fachwerkstädtchen Mengeringhausen direkt nach Bad Arolsen und von hier aus weiter zum Twistesee. In Bad Arolsen kann man die Vielfalt des Barock genießen und sich an dem schönen Stadtbild mit Residenzschloss und breiten Alleen erfreuen.

Am Twistesee stößt die Alternativroute wieder auf die Hauptroute. Der See lädt zum Baden, Wasserski fahren und Stand-Up-Paddling ein. Das Café im See und die Gastronomie am Strandbad freuen sich auf hungrige und durstige Radler.

Weiter geht der Radweg direkt am kleinen Bahnhof vorbei in Richtung Külte und von dort nach Volkmarsen. Hier lohnt sich ein Blick auf die rund 700 Jahre alte römisch-katholische Pfarrkirche St. Marien und das Volkmarser Rathaus. Am Fuße der weithin sichtbaren Kugelsburg führt der Weg an der Erpe entlang, die kurze Zeit später in die Twiste mündet. Mit etwas Glück kann man hier ein brütendes Storchenpaar beobachten, bevor man das Volkmarser Stadt- und das hessische Landesgebiet zur letzten Etappe in Richtung der nordrhein-westfälischen Hansestadt Warburg verlässt. Kurz vor dem Ziel mündet die Twiste in die Diemel.

Am Talhang der Diemel wuchs die heutige Altstadt von Warburg mit ihrer Schutzburg auf dem „Wartberg“. Neustadt und Altstadt prägen heute noch mit großen Teilen der mächtigen Stadtmauer, fünf Wehrtürmen und zwei Stadttoren vom Ende des 13. Jahrhunderts das historische Bild der Stadt.

Entlang der Strecke des Twiste-Radwegs gibt es unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten für weitere Touren.
Radlerinnen und Radler können auf der Diemel-Twiste-Runde oder dem Diemelradweg weiterfahren oder in Volkmarsen den Zug zurück nach Korbach nehmen. Hier gibt es Anschluss an die GeoRadroute Ruhr-Eder oder den Ederseebahn-Radweg.

Natürlich kann der Twiste-Radweg auch von Warburg nach Korbach befahren werden….

Kontakt:
Touristik Service Waldeck-Ederbergland GmbH
Gabriele Garthe
Auf Lülingskreuz 60
34497 Korbach
Tel. 05631 954 1362
Mail: garthe(at)waldecker-land.de

Das sollten Sie nicht verpassen