Gotische Liebfrauenkirche Frankenberg (Eder)

1286 wurde die dreischiffige, gotische Liebfrauenkirche Frankenberg (Eder) im Stil der Elisabethkirche in Marburg erbaut. Die Kirche wurde im Auftrag des Landgrafen Heinrich I, einem Enkel der Heiligen Elisabeth, errichtet. Im April 1286 legte der Landgraf den Grundstein dieser Kirche. Er weihte die Kirche seiner Großmutter, der Heiligen Elisabeth.

Im Jahre 1380 wurde die 6,50 m hohe steinerne Altarwand fertiggestellt, sie ist der wertvollste Teil der Kirche.

Bei einem Brand 1476 wurde die kostbare Erstausstattung der Kirche komplett zerstört. Landgraf Heinrich III rief ganz Hessen zu Spenden auf, damit die Kirche wieder aufgebaut werden konnte.

Die Deckenmalereien im Gewölbe von 1478 wurden im Jahr 1957 bei einer Restaurierung wieder freigelegt, nachdem sie übermalt wurden.

Noch heute kann man im Chor der Kirche die Scheiben mit gotischer Glasmalerei aus dem 14. Jahrhundert, das Sakramentshäuschen und die Steinkanzel von 1554 sowie die Deckenmalereien bewundern.

Kontakt:
Auf der Burg
35066 Frankenberg
Tel. 06451 / 2300662

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Frankenberg Liebfrauenkirche

    Video: Liebfrauenkirche Frankenberg (Eder)