Gold ist goldrichtig!

Gold im Waldecker Land

Abenteuerlustige Besucher können sich im Waldecker Land auf die Spuren von Gold begeben und sogar auf Schatzsuche gehen.

Korbach, die alte Hansestadt und Kreisstadt des Landkreises Waldeck-Frankenberg, wirbt mit dem Slogan „Korbach goldrichtig!“.
Nahe Korbach liegt der Eisenberg mit alten Bergbaustollen, der als die reichste Goldlagerstätte Deutschlands gilt. Führungen unter Tage veranschaulichen die harte Arbeit von früher im Bergwerk.

Neben dem Goldbergwerk in Goldhausen kann man die Goldspur Eisenberg erwandern, die den interessierten Gast zu Stellen führt, wo nach Gold-, Eisen- und Kupfererz geschürft wurde.
In der Innenstadt von Korbach bietet die Goldspur eine andere Variante der Goldsuche – verfolgt man die in den Boden eingelassenen Goldtaler, dann lernt man auf diesem Wege die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der Altstadt kennen.
Des Weiteren steht nicht nur die Goldmarie – die charmante Korbacher Repräsentantin  - für goldene Zeiten, sondern auch die Hotelzimmer des Hotels Goldflair am Rathaus, in denen die Gäste in unterschiedlichsten Gold-Themenzimmer übernachten können. Ebenso bieten zahlreiche Restaurants Goldgräber-Menüs oder andere kulinarische „Kostbarkeiten“.
Und zu guter Letzt kann man sich im Waldecker Land auch wie im alten Klondike fühlen, wenn man sich auf die Goldsuche in der Eder begibt und an einem Goldwaschkurs teilnimmt.

Heute lohnt sich der Abbau im großen Stil
nicht mehr, weil der Goldanteil im Gestein zu gering ist. Auch die mühevolle Handarbeit mit Spitzhacke, Schaufel und Pfanne macht nicht reich.


Goldgraben und Schatzsuche im Edersee im Waldecker Land | WAZ.de - Lesen Sie mehr

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

loading

Urlaubstipps von Spezialisten