36. Arolser Barock-Festspiele

25. bis 29. Mai 2022

„Arkadien in Bad Arolsen“

Die Pause musste länger dauern als zunächst vermutet, nun heißen die Barock-Festspiele an Himmelfahrt 2022 ihr Publikum wieder in Bad Arolsen willkommen. Zum Ausgleich versetzt das Festival seine Gäste an einen Sehnsuchtsort: Unter dem Motto „Auf nach Arkadien!“ löst es Versprechen ein und präsentiert spannende neue Programme rund um arkadische Idylle und Glückseligkeit. Der Vorverkauf läuft seit dem 17. Dezember 2021.

Die künstlerische Leiterin Prof. Dorothee Oberlinger feiert in sechs Festivalkonzerten mit Musiken über das der Barockzeit beliebte Narrativ der Schäferidylle, der freien Liebe und der vollkommenen Glückseligkeit inmitten schönster Natur, das auf das arkadische Ideal der griechischen Mythologie zurückgeht. Die musikalischen Zutaten dazu stammen von barocken und frühbarocken Meistern, die die arkadische Szenerie in Szene setzen.

Dorothee Oberlinger präsentiert im Eröffnungskonzert zusammen mit dem brasilianischen Sopranisten-Star Bruno de Sá und ihrem Ensemble 1700 ein Programm mit Werken von Komponisten der berühmten „Accademia Arcadia“ im barocken Rom wie Händel, Bononcini oder Corelli. Die fulminante junge Geigerin Alfia Bakieva lädt gemeinsam mit dem preisgekrönten Blockflötisten Maximilian Volbers zu einem verrückten „Follia“-Konzert ein, wo die Satyren in Arkardien tanzen und das friedliche Arkadien gleichsam „aufmischen“. Die junge Sopranistin Anna Herbst – selbst Schäferin – widmet ihr Programm idealisierten Liebesarien der frühbarocken Komponistin Barbara Strozzi und ihren Beziehungen zu Monteverdi und ihrem Vater und Librettisten Giulio Strozzi. Dirigent Hermann Max ist mit seinem „Kleinen Konzert“ mit den Blumenfreunden Händel und Telemann zu erleben, die beide eine Vorliebe für das Schäferidyll haben. Der aus Sevilla stammende Gambist Fahmi Alqhai präsentiert mit seinem Ensemble Accademia del Piacere „Echos aus Arcadia“ mit französischer Barockmusik. Im Abschlusskonzert gehen Instrumente wie Chalumeaux, Traversflöte, Violine oder Gambe in Michael Dückers Ensemble nuovo aspetto friedliche Freundschaften mit dem gefeierten Countertenor Valer Sabadus ein.

Die Konzerte des musikalischen Hauptprogramms werden wieder durch ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Kabarett, Führungen und vielem mehr ergänzt. Traditionell spielen zur Eröffnung der Barock-Festspiele am Mittwoch das Parforcehorn-Bläsercorps Vöhl/Edersee und die Blaskapelle Garde-Grenadiere Altenbeken auf dem Hof des Residenzschlosses. Der Klassiker „Waldecker Spurensuche“ wird wieder unter der Leitung von Angelika Sarnowitsch, Schlossführerin im Residenzschloss Arolsen, stattfinden.

Bei der Nachtschwärmer-Veranstaltung präsentiert Frieda Braun ihr 9. Soloprogramm „Erst mal durchatmen“. Die beliebte Sauerländerin bringt frisch Erlebtes und frei Erfundenes auf die Bühne. Wie immer bilden der Dschungel menschlicher Gefühle und zwischenmenschlicher Beziehungen das wild wuchernde Terrain, auf dem ihre Geschichten ins Kraut schießen. Am Samstagnachmittag spielt das Waldeckische Salonorchester Cappuccino im Garten des Welcome Hotels bei „Café und Musik“ auf.

Die Ausstellung „Skulpturen der Goethezeit“ im Christian Daniel Rauch-Museum, die Stadtführungen von der Gilde 1719 und die Führungen durch die Bibliothek Brehm mit Kerstin Braun sowie durch die Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek mit Prof. Dr. Jürgen Wolf und Susann Enß werden das Rahmenprogramm zusätzlich bereichern.

Der Barocksonntag am 29. Mai bietet ab 11.00 Uhr in der Schloßstraße ein „Künstler Open-Air“ (Ausstellungen u.a. von Malerei, Fotokunst, Skulpturen, Schmuck-/Stoffdesign) und ab 13.00 Uhr den verkaufsoffenen Sonntag der heimischen Geschäftsleute mit vielen Überraschungen in der Innenstadt.

Programm

Mittwoch, 25. Mai 2022
18.00 Uhr: Residenzschloss, Steinerner Saal
Eröffnungsfest mit Aktalfia Bakieva & Friends

20.00 Uhr: Fürstliche Reitbahn Welcome Hotel
Eröffnungskonzert mit Ensemble 1700, Bruno de Sá (Sopran), Ltg. Dorothee Oberlinger (Blockflöte)

Donnerstag, 26. Mai 2022
11.30 Uhr: Christian Daniel Rauch-Museum
Matinee junger Künstler mit Alfia Bakieva & Friends

13.30 Uhr und 15.00 Uhr: Residenzschloss, Linker Flügel
Führungen durch die Bibliothek Brehm und die Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek

16.30 Uhr: Residenzschloss, Schlosskapelle
„Barbara Strozzi – la virtuosissima cantatrice e il creatore dell’opera“ mit Anna Herbst (Sopran) und Alexander von Heißen (Cembalo)

20.00 Uhr: Katholische Kirche St. Johannes Baptist
„Blumenfreunde Telemann & Händel“, das kleine Konzert mit Veronika Winter (Sopran), Matthias Vieweg (Bass), Ltg.: Hermann Max

Freitag, 27. Mai 2022
10.30 Uhr: Treffpunkt: Stadtmodell vor dem Schloss
Führung durch die barocke Residenzstadt

13.00 Uhr: Treffpunkt: Eingang Schlosshof
Waldecker Spurensuche

15.00 Uhr: Christian Daniel RauchMmuseum
„Skulpturen der Goethezeit“

20.00 Uhr: Residenzschloss, Steinerner Saal
„Echos of Arcadia“ mit Accademia del Piacere, Ltg.: Fahmi Alqhai (Gambe)

22.30 Uhr: Fürstliche Reitbahn Welcome Hotel
Nachtschwärmer: „Erst mal durchatmen!“ mit Frieda Braun

Samstag, 28. Mai 2022
10.30 Uhr: Treffpunkt: Stadtmodell vor dem Schloss
Führung durch die barocke Residenzstadt

13.30 und 15.00 Uhr: Residenzschloss, linker Flügel
Führungen durch die Fürstlich Waldecksche Hofbibliothek und die Bibliothek Brehm

14.30 Uhr: Garten Welcome Hotel
Café und Musik mit "Cappuccino"

18.00 Uhr: Residenzschloss, Steinerner Saal
5-Gänge-Menü im Residenzschloss

20.30 Uhr: Fürstliche Reitbahn Welcome Hotel
Abschlusskonzert: „Wiens Arkadien – Auszeit für den Kaiser“ mit Nuovo Aspetto, Valer Sabadus (Countertenor), Ltg.: Michael Dücker (Laute)

Sonntag, 29. Mai 2022
10.30 Uhr: Katholische Kirche St. Johannes Baptist
Hochamt mit gregorianischen Gesängen der Choralschola des Kath. Kirchenchores St. Johannes

11.00 - 18.00 Uhr: Schlossstraße Bad Arolsen
Künstler Open Air

13.00–18.00 Uhr: Bahnhofstrasse und Schlossstraße
verkaufsoffener Sonntag in der barocken Innenstadt mit vielen Überraschungen
(Angaben ohne Gewähr)

Bei den Spielstätten wird weiterhin Flexibilität gefragt sein, um Konzerte auch im Falle weiter anhaltender Beschränkungen durchführbar zu machen. Konzertorte werden wo nötig den aktuellen Bedingungen angepasst, um ausreichende Kapazitäten anbieten zu können. Die Stadtkirche wird 2022 wegen Renovierungsarbeiten durch die katholische Kirche St. Johannes Baptist ersetzt.

Die Arolser Barock-Festspiele sind längst als wichtige „Marke“ in der deutschen Festivallandschaft fest etabliert und sind Anziehungspunkt für ein treues überregionales Publikum. Sie finden seit 1986 statt. Seit 2009 werden die Festspiele von der Blockflötistin und vielfachen Preisträgerin Prof. Dorothee Oberlinger künstlerisch geleitet.

Eintrittskarten für die Barock-Festspiele sind im Touristik-Service Bad Arolsen, über das Kartentelefon unter der Tel.-Nr. 0 56 91 / 801-233 sowie an allen ReserviX-Vorverkaufsstellen und bequem von zu Hause als print@home-Ticket erhältlich. Inhaber einer Ehrenamtscard erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf die Eintrittskarten.

Kontakt:
Magistrat der Stadt Bad Arolsen
Große Allee 24
34454 Bad Arolsen
Tel. 05691 801 240
Fax 05691 / 801 238
E-Mail: touristik-service(at)bad-arolsen.de
Web: www.bad-arolsen.de
Tickets: https://bad-arolsen.reservix.de/events

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Porschetreffen auf dem Innenhof vom Barockschloss in Bad Arolsen anlässlich der Barockfestspiele.

    Video: Barocksonntag