19. August bis 2. September 2018

Clouds / Wolken lautet das Thema des 9. Windkunstfestivals „bewegter wind“

Ob Windkunstobjekte, Installationen, Videos oder Performances: Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt sind eingeladen, sich bei diesem deutschlandweit einzigartigen Kunstevent zu präsentieren. Die Ausstellungsorte Zierenberg und Habichtswald liegen in der unmittelbaren Nähe von Kassel, im Herzen Deutschlands.

Sowohl die faszinierende Höhenlandschaft mit keltischen Stätten, Wäldern und Seen als auch die mittelalterliche Stadt Zierenberg bieten vielfältige und herausragende Ausstellungsmöglichkeiten. Das Windkunstfestival „bewegter wind“ wird von einem themenbezogenen Rahmenprogramm begleitet, das zum Entdecken von Landschaft und Exponaten einlädt.

Künstlerinnen und Künstler werden gebeten, ihre Ideen zum Wettbewerbsthema „Clouds“ bis zum 9. April 2018 einzureichen. Am 13. August beginnt die öffentliche Aufbauwoche für Installationen.

Die Eröffnung der Veranstaltung findet am 19. August statt. Zum Abschluss des „bewegten windes 2018“ am 2. September erfolgt die Preisverleihung: Als Preisgelder winken 3.500 Euro für den ersten Platz, 2.500 Euro für den zweiten Platz sowie 1.500 Euro für den dritten Platz.

Details zur Ausschreibung mit technischen und juristischen Hinweisen finden Sie hier.

Das Thema „Wolken / clouds“ spricht nicht nur Phantasie und Kreativität an, sondern bietet auch Raum für gesellschaftspolitische Ansätze: Wolken ziehen über Kriegsgebiete hinweg und passieren scharenweise das Mittelmeer und Europas Grenzen, ohne dass sich jemand an den „Fluchtwolken“ stört und „Wolkenbarrieren“ errichtet. Soziale Netzwerke („social clouds“) bieten eine Heimat in der unendlichen virtuellen Welt – doch wie lebt es sich in diesem wolkigen Zuhause? Und im Cloud-Computing zeigt sich die Wolke als gewaltiger Wissensspeicher. Welche Geschichten erzählt uns diese Wissenswolke?
Freiheit, Verwandlung, Schönheit – das Thema Wolken ist ebenso vielfältig und wandelbar wie die Wolkengebilde am Himmel.

Veranstalter des Ideenwettbewerbs und der Ausstellung ist „bewegter wind e. V. – Verein zur Förderung der Windkunst und interkultureller Kommunikation“ (Kuratorin Reat Reinl).

Der „bewegter wind e. V.“ freut sich auf künstlerische Antworten in Form von Windobjekten, Installationen, Performances und Landart im weitesten Sinne. Vielfältige und kreative Ideen, Querdenker aus allen Sparten der Kunst sind willkommen. Die Veranstalter werden auch für ungewöhnliche Beiträge gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern Realisierungsmöglichkeiten suchen.

Kontakt
bewegter wind e.V. - Verein zur Förderung der Windkunst und interkultureller Kommunikation
Reta Reinl
35104 Lichtenfels    
Tel. 06454 1445
Web: www.bewegter-wind.de
Mail: mail(at)bewegter-wind.de

Hintergrundinformationen: Kunst. Natur. Wind.
Das Windkunstfestival „bewegter wind“ findet alle zwei Jahre an wechselnden Orten in der Region Nordhessen statt. Die Landschaftsausstellung verbindet Kunstwettbewerb, internationales Künstlertreffen und kulturellen Austausch. Das vielseitige Rahmenprogramm beinhaltet Ausstellungsführungen ebenso wie Kinderprogramm. Windobjekte, Installationen, Performances und Videos ermöglichen Kunst- und Naturerlebnisse in besonderen Landschaftssituationen. Bisher wurden 549 Kunstwerke an 29 Orten in Nordhessen ausgestellt – teilgenommen haben 450 Künstlerinnen und Künstler aus 35 Ländern.

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Windkunstfestival

  • Video: Der Wolkenpflücker