16. Mai 2017: sistergold

16. Mai 2017

I feel good - Weibliche Saxophonpower mal vier

Sie sind längst kein Geheimtipp mehr, die vier Damen des Saxophonquartetts „sistergold“. Seit 2009 begeistern sie ihr Publikum mit Klassikern des Jazz, Swing und der Golden Twenties sowie Klezmer, Tango, Pop und mit ihren gekonnt in Szene gesetzten Eigenkompositionen.

Mit einem Ritt durch die Musikstile zeigen die vier Ladies was alles in dem Instrument Saxophon und seinen Spielerinnen steckt. Ein spannender Mix mit persönlicher Note – und geballter Frauenpower.

Das Saxophon, 1840 erfunden und zunächst als Mischung aus Klarinette, Tuba und Kanarienvogel belächelt, mauserte sich bald zu einem Instrument mit glasklarem Sound. Meisterlich beherrschen die vier „Goldladies“ ihre Instrumente, jede für sich eine Musikerpersönlichkeit, zusammen unschlagbar.

"I feel good“ ist somit nicht nur ein Musiktitel des Programms, sondern auch das heimliche Motto des Quartetts. Sie spielen, was ihnen gefällt und präsentieren einen Rundumschlag durch die Musikgeschichte. „Tiger Rag“, „Tuxedo Junction“ dürfen dabei genauso wenig fehlen wie „A night in Tunesia“, ein romantischer Tango von Astor Piazzolla oder Filmmusik aus den „Glorreichen Sieben“ und das alles mit einer geballten Ladung Ladypower, Entertainment, Charme und Stepptanz.

Besetzung sistergold:
Inken Röhrs – Sopransaxophon
Elisabeth Fläming – Altsaxophon
Sigrun Kröger – Tenorsaxophon
Kerstin Röhn – Baritonsaxophon

Di. , 16. Mai, 20.00 Uhr, Battenberg, Burgberghalle, 20.00 Uhr
Tickets: 18 €

Karten:
In der Kultursommer-Geschäftsstelle, beim HNA-Kartenservice, vielen regionalen Vorverkaufsstellen und online hier.

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

  • 28.6.-2.7.

    Edersee-Meeting

    Ein Muss für jeden Motorrad-Fan!

Passend dazu

  • Eröffnung des Kultursommers NordHessen (Archivfoto: Copyright Jörg Lantelmé)

    Video: Kultursommer 2013