Grimm & Gretel - Wiederaufnahme

11. August 2017

Freilichttheater-Spektakel auf der Suche nach dem Glück
„Haltet die Familie zusammen! Bewahrt das Vergangene! Sucht nach dem Schatz.“ (Dorothea Grimm)

Mit der Wiederaufnahme der Erfolgsproduktion „Grimm & Gretel“ beschließt der Kultursommer seine diesjährige Saison. In einem großen Freilichttheater-Spektakel begeben sich die Akteure des Chawwerusch-Theaters aus der Pfalz auf die Spuren der berühmten Brüder Jacob und Wilhelm Grimm und begleiten sie sowohl bei ihrer Geschichten-, Wörter- und Sinnsuche, als auch bei der Suche nach dem Glück durch den romantischen deutschen Wald jenseits der Schreibtische.

Sie waren Kinder ihrer Zeit und lernten sich durchs Leben zu schlagen. Früh begegneten Jacob und Wilhelm Grimm als Mitglieder einer neunköpfigen Familie dem Tod und mussten schnell erwachsen werden. Von der französischen Revolution durcheinandergewirbelt, politisch aktiv und den Wissenschaften angetan, scheiterten sie doch oft an den praktischen Dingen im Leben und waren im Alltag auf ihre Schwester Lotte und später auf Wilhelms Frau Dörtchen angewiesen.

Wer waren die deutschen Sprachforscher, deren übertriebene Sammelleidenschaft uns zum „Deutschen Wörterbuch“ verhalf? Die Besucher machen sich in kleinen Gruppen auf den Weg und lernen an fünf Stationen Jacob, Wilhelm, Bruder Ferdinand, Schwester Lotte und Dorothea Grimm kennen, und werden dabei aufgefordert, ein liebevolles , ungewöhnliches, märchenhaftes oder seltenes Wort für die Grimm‘sche Wörtersammlung aufzuschreiben. Nach dem 20minütigen Weg gelangen sie zum Zentrum des Spiels vor der Zentralbühne.

Der Besuch des Freilichtspektakels „Grimm & Gretel“ ist mit oder ohne Prolog möglich. Da der Weg des Prologs über unbefestigte Wege führt, empfehlen wir Zuschauern mit Gehbehinderung auf den Spazierweg zu verzichten und bereits auf der Zentralbühne Platz zu nehmen.

Eine poetische Inszenierung, die in realen und märchenhaften, aber auch komischen Bildern die Lebensgeschichte der beiden Brüder und ihrer Familie erzählt, ganz in Chawwerusch-Manier: komisch, herzlich, tragisch. – Ambitioniertes, alternatives, kritisches Volkstheater zwischen Horvath und Brecht, zwischen Commerdia dell‘ Arte und Dario Fo, zwischen Théâtre du Soleil und sich selbst.

Tauchen Sie ein in eine Welt, in der das Wünschen noch geholfen hat. Tauchen Sie ein in die Suche nach dem Glück.

Chawwerusch Theater
Es spielen: Felix S. Felix, Miriam Grimm, Ben Hergl, Thomas Kölsch, Stephan Wriecz
Buch und Regie: Walter Menzlaw

Freitag, 11. August, Haina, Klostergarten, Open Air, 20.00 Uhr

Tickets: 18 €

Vorverkauf:
Kultursommer Nordhessen, Tel.: 0561 / 988 393-99 sowie die HNA- und WLZ Geschäftsstellen und Touristinfos der Region und online unter www.kultursommer-nordhessen.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Eröffnung des Kultursommers NordHessen (Archivfoto: Copyright Jörg Lantelmé)

    Video: Kultursommer 2013