Orgelkonzert "Bach und Mahler"

18. März 2018

18 Uhr in der Stadtkirche Bad Arolsen, Eintritt 8 (5) €

"Tod in Venedig" auf der Orgel

Zu einem außergewöhnlichen Orgelkonzert wird am Sonntag, 18. März 2018 um 18 Uhr in die Stadtkirche eingeladen. Jan Knobbe stellt die Komponisten Johann Sebastian Bach und Gustav Mahler einander gegenüber. Aus Mahlers 1. Sinfonie ist der dritte Satz zu hören, eine großangelegte Variation über das französische Volkslied "Frère Jacques". Außerdem erklingt das "Adagietto" aus Mahlers 5. Sinfonie, eine der bekanntesten Werke des Komponisten. Luchino Visconti verwendete den Satz als Filmmusik zu "Tod in Venedig". Demgegenüber stehen zwei umfangreiche und virtuose Kompositionen Bachs: Die Toccaten und Fugen in F-Dur und die sogenannte "Dorische".

Angeregt durch die spätromantische Musik Mahlers wird sich auch die Interpretation der Bachschen Werke etwas vom Gewohnten abheben. Die langen Fugen werden zum Beispiel nicht in einer gleichbleibenden Registrierung durchgespielt, sondern in Anlehnung an den berühmten Bach-Interpreten und Thomaskantor Karl Straube (1873-1950) mit großen dynamischen und klanglichen Steigerungen und Zurücknahmen versehen.

Die Noeske-Orgel der Stadtkirche hat schon mehrfach bewiesen, dass sich auf ihr Orchesterwerke darstellen lassen, zuletzt mit Tschaikowski (2016) und Wagner (2014). Die außerordentliche Farbigkeit und feine dynamische Abstufung der Orgelregister erlaubt es zum Beispiel, bei Mahler die Elemente Melodie, Mittelstimmen, Bass und dazu Spielfiguren der Harfe gleichzeitig hörbar zu machen.

Der Eintritt beträgt 8 (ermässigt 5) €, Karten gibt es an der Abendkasse.

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Barock gekleidete Personen während der Barockfestspiele

    Video: Barocksonntag in Bad Arolsen