Mit dem Ranger in den Nationalpark

22. Oktober 2017

Auf eine dreistündige Entdeckungstour macht sich Nationalpark-Ranger Hermann Bieber am Sonntag, 22. Oktober, mit den Teilnehmern seiner Wanderung.
Treffpunkt ist um 10:00 Uhr das NationalparkZentrum (Weg zur Wildnis 1) in Vöhl-Herzhausen.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Herzhausen aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.
Zu der kostenfreien geführten Wanderung ist keine Anmeldung erforderlich.
Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Erfrischungsgetränke.

Die Wanderung steht ganz im Zeichen des Waldbodens, der die unverzichtbare Basis allen Lebens im Waldökosystem ist. Welche Rolle in der Entstehungsgeschichte des Waldbodens Grauwacke und Tonschiefer als die beiden Hauptgesteinsarten im Nationalpark spielen, wird Hermann Bieber den Teilnehmern erläutern.

Neben den heimischen Gesteinsarten bringt er zudem weitere Steine, die die Boden- und Sedimentstruktur anderer Regionen prägen, mit. Alles kann nicht nur angeschaut, sondern auch angefasst werden. Schon beim Fühlen erkennt man die unterschiedliche Beschaffenheit der Gesteine, die den verschiedenen Bodenstrukturen charakteristische Eigenschaften verleihen.

Darüber hinaus gibt Hermann Bieber eine Übersicht über die verschiedenen Stadien der Laubverrottung und beantwortet die Frage, wer überhaupt Laub und Totholz am Waldboden zersetzt.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Neues Ottermännchen