Vortrag & Forum im Nationalparkamt - Buchenwälder von globaler Bedeutung

18. Januar 2018

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee als Teil eines transnationalen Welterbes

Referent: Dr. Hanns Kirchmeir, E.C.O. Institut für Ökologie
Zeit: 19:30 Uhr
Kostenfrei
Treffpunkt
: Bad Wildungen, Nationalparkamt, Laustraße 8
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Bad Wildungen, Breiter Hagen aus und folgen der Beschilderung zum Nationalparkamt.

Der hiesige Nationalpark ist Teil eines UNESCO-Weltnaturerbes, das sich auf 78 Stätten in 41 Schutzgebieten in 12 europäischen Ländern verteilt. Damit trägt er aktiv zu einem der größten und komplexesten Wald-Naturschutzvorhaben Europas bei. Dr. Hanns Kirchmeir vom E. C. O. Institut für Ökologie wird anschaulich erläutern, warum die Buchenwälder in den Fokus der globalen Öffentlichkeit gerückt sind. Wie setzt sich das Weltnaturerbe der „Alten Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“
zusammen? Welche Herausforderungen sind zu meistern?

Es gibt spannende Fragen, die die Vortragsgäste zu intensiven Diskussionen mit Referent Kirchmeir einladen: Wie setzt sich das größte transnationale Weltnaturerbe zusammen?

Welche Herausforderungen sind zu meistern? Kirchmeier arbeitet als Prokurist für das österreichische E.C.O. Institut für Ökologie mit Sitz in Klagenfurt. Das Institut ist an der internationalen Entwicklung von Schutzgebieten und Prädikatsregionen beteiligt, übernimmt naturräumliche Erhebungen, Bewertungen und Planungen sowie die partizipative Entwicklung von Regionen und Organisationen. Die innovative Wissenschafts- und Naturvermittlung steht dabei im Mittelpunkt.

Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Neues Ottermännchen