Vortrag & Forum im Nationalparkamt: Der Nationalpark Sächsische Schweiz - Wild und schön

15. Februar 2018

Das Elbsandsteingebirge erstreckt sich auf rund 700 km² beidseits des gleichnamigen Flusses. Dieser einzigartige Naturraum besteht aus vier Schutzgebieten, jeweils zwei auf deutschem und tschechischem Boden, und wird als Sächsisch-Böhmische Nationalparkregion bezeichnet. Der Nationalpark Sächsische Schweiz, der nur ca. 40 km südlich von Dresden liegt, ist Bestandteil dieses internationalen Verbundes. Seit 1990 ist er nicht nur der einzige Nationalpark Sachsens, sondern auch der einzige Felsen-Nationalpark in Deutschland außerhalb der Alpen.

Skurrile Sandsteinnadeln, bizarre Felsriffe sowie urwüchsige Buchenwälder und gurgelnde Wildbäche begeistern als Meisterwerke der Natur jährlich zahlreiche Besucher. Hanspeter Mayr, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit in der sächsischen Nationalparkverwaltung, nimmt die Zuhörer mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch diese faszinierende Landschaft.

Hanspeter Mayr, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit in der sächsischen Nationalparkverwaltung, nimmt die Zuhörer mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch diese faszinierende Landschaft

von 19:30 bis 21:00 Uhr
Nationalparkamt, Laustraße 8, 34537 Bad Wildungen
ÖPNV Haltestelle: Bad Wildungen, Breiter Hagen

Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Neues Ottermännchen