Altenlotheim feiert 15. traditionelles Heideblütenfest

12. August 2018

Tolles Festprogramm – Heideblütenprinzessin Maria I. übergibt ihr Amt – Krönung ihrer Nachfolgerin

Der Nationalpark Kellerwald-Edersee, die Stadt Frankenau und der Ortsbeirat Altenlotheim laden am Sonntag, 12. August 2018, zum 15. Heideblütenfest nach Frankenau-Altenlotheim ein. Das Programm findet von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr in und um Altenlotheim statt und bietet für große und kleine Besucher zahlreiche abwechslungsreiche und spannende Aktionen. 

Die amtierende Heideblütenprinzessin freut sich schon auf das Fest und die Übergabe ihres Amtes an ihre Nachfolgerin: „Es ist mir eine große Ehre das Amt weiterhin in die Hände einer Altenlotheimerin zu geben“, sagt Maria Wissemann. Das Geheimnis, wer die zweite Heideblütenprinzessin sein wird, wird aber erst am Festtag bei der Krönung gelüftet. Ab dann wird die neue Heideblütenprinzessin der Altenlotheimer Heide ein Gesicht geben.

Die offizielle Begrüßung zum Heideblütenfest findet um 14:00 Uhr statt. Grußworte sprechen werden Manfred Bauer, Leiter des Nationalparks Kellerwald-Edersee, Norbert Geisler, 1. Stadtrat von Frankenau, Heiko Backhaus, Ortsvorsteher von Frankenau-Altenlotheim und die amtierende Heideblütenprinzessin Maria Wissemann. Im Anschluss wird dann die neue Heideblütenprinzessin gekrönt und ebenfalls ein paar Worte an die Gäste des Heideblütenfests richten. Den Nachmittag wird die Frankenauer Stadtkapelle musikalisch begleiten. Ab 14:30 Uhr werden dann die traditionellen Heideblütenspiele veranstaltet – ein Spaß für Groß und Klein, der diesmal von der scheidenden und neuen Heideblütenprinzessin organisiert wird.

Das Heideblütenfest mit seinem Programm startet aber bereits vor dem offiziellen Teil um 11:00 Uhr mit einem Wandergottestdienst – ausgehend vom Bürgerhaus (Klosterstraße 2). Ebenfalls ab 11:00 Uhr gibt es einen kostenfreien Shuttleservice mit der Kutsche zur Koppe. Treffpunkt dafür ist am Raiffeisenlager (Im Hasenbach 4). Auf der Koppe wird der Schäferwagen des Naturparks Kellerwald-Edersee stehen und zu heimischen Wildkräutern informieren. Darüber hinaus wird die Biologin Dr. Verena Wilhelmi interessante Informationen zu Pilzen und Flechten geben. Sie lädt die Besucher herzlich dazu ein, außerhalb des Nationalparks gesammelte Pilze oder Flechten aus dem heimischen Garten zur Bestimmung mitzubringen.

Ebenfalls ab der Koppe starten die beiden Planwagenfahrten um 11:30 Uhr und 15:30 Uhr. Gezogen von starken Pferden geht es mit den Rangern zum Fahrentriesch, wo unter anderem die Pflanzaktion und das Vermehrungsprojekt der Arnika erläutert wird und es spannende Informationen zu den Wiesen, der Mahd und den verschiedenen Arten der Heiden geben wird.

Wer gut aufpasst, wird in der Heide auch das Wacholdermännchen entdecken. Auch eine Heidschnuckenherde wird am Fahrentriesch zu sehen sein. Die Planwagenfahrten zum Fahrentriesch kosten 3 Euro pro Person. Kinder bis einschließlich 12 Jahre fahren kostenfrei mit. Aufgrund der begrenzten Anzahl an Plätzen ist eine Anmeldung am Infostand des Nationalparks erforderlich.

Wer die Heide lieber zu Fuß erkunden möchte, ist zu einer der zahlreichen Führungen herzlich eingeladen: Die Naturparkführungen um 12:00 Uhr sowie um 15:00 Uhr stehen unter dem Motto „Besondere Pflanzen in besonderer Landschaft“, bei denen Wissenswertes zu essbaren und heilkräftigen Pflanzen der Heide verraten wird. Um 13:00 Uhr findet eine zusätzliche niederländische Naturparkführung statt. Um 16:00 Uhr führt darüber hinaus ein Nationalpark-Ranger in die Heide. Die Touren dauern rund anderthalb Stunden. Treffpunkt ist jeweils am Bürgerhaus (Klosterstraße 2).

Besonders hervorzuheben sind zwei weitere Führungen: Zum einen eine Wanderung insbesondere für Kinder, Jugendliche und Familien um 13:00 Uhr in Begleitung von Alpakas und einem Ranger zur Heide (Treffpunkt am Raiffeisenlager), zum anderen eine dreistündige Exkursion unter dem Motto „Arnika – Heide – Schafe“ um 14:30 Uhr mit einem Ranger zum Fahrentriesch (Treffpunkt Bürgerhaus). Auch die Naturpark-Führung um 15:00 Uhr wird von Alpakas begleitet, sofern es nicht zu heiß sein sollte.

Neben den terminierten Aktionen findet von 11:00 bis 18:00 Uhr ein Rahmenprogramm statt: Es werden vielfältige Informationen zum Nationalpark Kellerwald-Edersee, zu Heiden und Trieschen, zu Bienen und zur Imkerei,  zur Arche Region Kellerwald e.V. sowie zum Verein Freunde der Quernst e.V. geboten. Horst-Dieter Döricht ermöglicht mit seinen 100fach vergrößerten Detailaufnahmen faszinierende Einblicke in die Insektenwelt. Die beeindruckenden Bilder werden im kleinen Saal des Bürgerhauses zu finden sein.

Dort wird ebenfalls der Nationalpark über aktuelle Insektenforschung informieren. Der Naturpark Kellerwald-Edersee wird sowohl mit seinem Schäfer- als auch mit seinem Kellerwaldwagen ebenfalls vertreten sein. Wer möchte, kann die Schnuckenherde am Fahrentriesch besuchen. Das ist auch mit dem Rad möglich: Ein kostenloser E-Bike-Verleih wird vom Nationalpark für Fahrten zum Fahrentriesch oder in die Heide angeboten. Kreative Köpfe und handwerklich Begabte können sich beim Basteln mit dem Nationalpark und der Habichtswalder Naturschutzjugend austoben. Der Flohmarkt „Von Kindern für Kinder“, der Regional- und Kunsthandwerkermarkt, das Kinderschminken sowie die Spiele der Jugendfeuerwehr runden das bunte Programm des Heideblütenfests ab.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist den ganzen Tag über mit Getränken, leckerem Kuchen der Altenlotheimer Hausfrauen und regionalen Spezialitäten vom Grill bestens gesorgt.

Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Im Reich der alten Buchen