Ohm-Eder-Radweg

Die 42 km lange Route verbindet die Städte Kirchhain, Rauschenberg, Gemünden und Frankenberg miteinander. Alle verfügen über wohlerhaltene historische Altstadtkerne.

Von Kirchhain ausgehend folgt der Weg dem weiten und flachen Tal des Flüsschens. Die Wohra trennt das Burgwaldplateau von den Ausläufern des Kellerwaldes. Südlich von Gemünden öffnet sich der Blick zu den bewaldeten Höhen im Nordosten.

Nördlich von Gemünden geht es im Schweinfetal mit seinen ländlich abgeschiedenen Weilern weiter, um an seinem Talschluss die Rhein-Weser-Wasserscheide zu erklimmen.

Bei Haubern öffnet sich der Blick ins Edertal mit einer herrlichen Fernsicht auf das Rothaargebirge und das waldeckische Upland. Das Wahrzeichen des Zieles der Route, der Stadt Frankenberg, ist das weithin bekannte 10-türmige Fachwerkrathaus.

Weitere Infos

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Ein gut ausgebautes Radwegenetz und entsprechende Beschilderungen finden sich im Waldecker Land

    Video: Eder-Radweg