Ederseebahn-Radweg

Früher fuhr hier die Eisenbahn, die Amsterdam mit der Kurstadt Bad Wildungen verband, gebaut 1908-1912, um neben dem Personentransport auch den Bau der Ederseesperrmauer mit Material zu versorgen. Der Betrieb der Bahnstrecke wurde 1995 eingestellt.

Heute rollen Fahrräder über die ebene Trasse, die bei einer Steigung von maximal zwei Prozent für alle zu bewältigen ist.

Der durchgängig asphaltierte, insgesamt 26 Kilometer lange Radweg ist für Einheimische und Besucher des Waldecker Landes mittlerweile zum festen Bestandteil ihres Freizeitprogrammes geworden.

Der Einstieg ist in Korbach. Hier gibt es gute Park- und Rastmöglichkeiten, einen Schlauchautomaten und alte Signalanlagen sowie Hinweistafeln mit Informationen. 

Unterwegs erinnert noch manches Relikt an die Eisenbahnzeit: malerische Brücken, alte Bahnhöfe, zwei Tunnel und vor allem das 28 Meter hohe und 180 Meter lange Viadukt in Waldeck-Selbach, ein Highlight der Tour.

Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand bieten Stärkung und Erholung, falls einmal eine Pause gewünscht wird.

In Edertal-Buhlen hat man Anschluss an die Radwege R5, R6, Eder-Radweg und Kassel-Edersee-Radweg.

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Das Viadkut in Waldeck-Selbach

    Video: Ederseebahn-Radweg