Kilianskirche Korbach

1335 wurde mit dem Bau der gotischen Kirche begonnen. Zuerst baute man den Chor und die Johanneskapelle an der Chornordseite, das Turmuntergeschoß wurde ebenfalls in diesem Jahr gebaut. Der Turmoberbau wurde 1380 bis 1392 angefertigt.

Der ursprüngliche Turm zählte im 14. Jahrhundert mit seinen 92,88 Meter zu den 15 höchsten Türmen der Welt. Da in den Turm der Kilianskirche sehr oft Blitzeinschläge vorkamen, stammt die heutige „Welsche Haube“ aus dem Jahr 1709. Zwischen Chor und Turm stand bis das Langhaus 1450 fertiggestellt wurde, eine kleinere Kirche.

Nach einem Brand in 1685, musste das Kirchendach erneurt werden, die Bauarbeiten liefen bis 1692. Im Jahre 1340 wurde an die Südseite des Turmes eine ehemals zweijochige Marienkapelle gebaut, welche seit 1958 eine Kriegergedenkstätte ist. Von 1957 bis 1958 wurde das Kircheninnere komplett restauriert. In den vergangenen Jahrzehnten wurde die Kirche von innen und außen renoviert.

Kontakt:
Evangelische Stadtkirchengemeinde
Kilianstraße 5
34497 Korbach
Pfr.Markus Heßler
Tel.  05631 / 2595

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Korbach Kilianskirche

    Video: Kilianskirche Korbach