Mit dem Ranger in den Nationalpark

3. September 2017

Mit Nationalpark-Ranger Torsten Daume geht es am Sonntag, 3. September, auf eine Wanderung auf den Bösenberg.

Treffpunkt zu der dreistündigen Tour ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Koppe in Altenlotheim.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Frankenau-Altenlotheim aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.
Eine Anmeldung zur kostenfreien Führung ist nicht erforderlich.
Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Erfrischungsgetränke.

Die Route führt die Teilnehmer um ein eingeschnittenes Bachtälchen mit teils steilen und felsigen Hängen, an denen hier und da urige Wälder wachsen. Am Bösenberg öffnet sich unvermittelt der Wald und gestattet den Wanderern einen Blick über das Waldmeer des Nationalparks Kellerwald-Edersee zum Himbeerkopf. Die Route streift auch den kulturhistorisch bedeutsamen Fahrentriesch mit seinen Heiden und Magerrasen. Der Fahrentriesch entstand im 12. Jahrhundert.

Die Altenlotheimer nutzten die Lücke im dichten Kellerwald, um dort ihre Schaf- und Rinderherden weiden zu lassen. Diese kulturhistorische Hutelandschaft soll für Nationalparkbesucher erlebbar bleiben. Daher ziehen heute wieder Schafe über den Triesch und helfen dabei, seltene Lebensräume und ihre spezifischen und teilweise stark gefährdeten Arten zu erhalten.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Buchen im Nationalpark Kellerwald-Edersee

    Video: Naturschutzgroßprojekt