Mit dem Ranger in den Nationalpark

27. August 2017

Wildnis-Dynamik auf den Windwurfflächen: Rund um die Quernst und den Ruhlauber zeigt sich, was die Natur nach Kyrill 2007 und Xynthia 2009 zu bieten hat.

Die werdende Wildnis hautnah zu erleben – dazu lädt Nationalpark-Ranger Hermann Bieber am Sonntag, 27. August, von 10:00 bis 13:00 Uhr ein.
Treffpunkt zu der kostenfreien, geführten Wanderung ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Quernstgrund in Frebershausen.
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen an der Haltestelle Bad Wildungen-Frebershausen, Zur Quernst aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt.
Eine Anmeldung zur geführten Wanderung ist nicht erforderlich.
Teilnehmer denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und Erfrischungsgetränke sowie gegebenenfalls einen Snack für kleine Pausen.

Die Grenzsteinroute von Frebershausen führt über den Kamm der Wesenseite zum „Himmelreich“ und Dreiherrenstein. Von dort aus geht es über Stock und Stein in den 200-jährigen Buchenwald am Ruhlauber. Der Rückweg wird über das Frankenauer Tor und den Battenberg zum Parkplatz angetreten.

Thematisch geht Ranger Hermann Bieber darauf ein, wie sich die Wälder nach Sturmwurfereignissen wie Kyrill und Xynthia weiterentwickeln. Im Nationalpark, wo das Motto „Natur Natur sein lassen“ gilt, schaut der Mensch den natürlichen Prozessen nur noch zu und dokumentiert die Entwicklungsprozesse. Was wächst denn da? Welche Arten haben sich bisher eingefunden und führen für kurze Zeit Regie in der Wildnis?

Die rasche Entwicklung von bunten Fingerhut-Schlagfluren über Himbeer- und Brombeerstauden, Holundergebüschen hin zu Birken, Saalweiden oder Pionierwäldern reich an Aspen oder Eberescheneichen ist beeindruckend. Und der Zunderschwamm übernimmt die Regie beim Prozess des „Werdens und Vergehens“ im Buchenaltholz. Über all das wird Hermann Bieber berichten und gern auch alle neugierigen Fragen beantworten.

Besonderheiten, auf die sich die Teilnehmer der Tour freuen können, sind: die schöne Aussicht von der Quernstkirche aus in Richtung Sauerland und Rothaargebirge, das Spiel von Licht und Schatten im alten Buchenwald.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

  • täglich

    BuchenHaus

    Ein Nationalpark-Highlight für Kinder....

  • Baumkronenpfad am Ederseeganzjährig geöffnet

    Baumkronenweg

    Laufen Sie zwischen den Baumkronen und genießen Sie den Ausblick auf...

Passend dazu

  • Video: Greifvogelschau