Mit dem Ranger in den Nationalpark

25. Juni 2017

Am Sonntag, 25. Juni, lädt Ranger Jörg Backhaus zu einer dreistündigen Wanderung für die ganze Familie zum UNESCO-Weltnaturerbe im Nationalpark Kellerwald-Edersee ein.

Treffpunkt zur kostenfreien Führung ist um 10:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Himmelsbreite bei Harbshausen. 
Interessierte, die mit dem ÖPNV anreisen, steigen am Bahnhof Herzhausen oder an der Haltestelle Vöhl-Harbshausen aus und folgen der Beschilderung zum Treffpunkt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Teilnehmer beachten bitte, dass die Tour nicht für Kinderwagen geeignet ist und denken bitte an wetterangepasste Kleidung, festes Schuhwerk sowie Erfrischungsgetränke.

Buchenwälder erscheinen Einwohnern Deutschlands und besonders Bewohnern des waldreichen Hessens als etwas ganz Alltägliches. Dabei sind sie etwas Einzigartiges, was es zu schützen gilt. Deshalb wurden im Sommer 2011 fünf Buchenwaldgebiete in Deutschland als UNESCO-Weltnaturerbe geadelt – auch Teilbereiche des Nationalparks Kellerwald-Edersee.

Diese ausgewählten Buchenwälder bilden gemeinsam mit sechs Gebieten in der Ukraine und vier in der Slowakei das transnationale UNESCO-Weltnaturerbe „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“. Was ist das Besondere an diesen Buchenwäldern, so dass die ganze Welt auf sie schaut? Welche Rolle spielte die Rotbuche in der Geschichte Mitteleuropas? Was unterscheidet den Kellerwald von den Wäldern der anderen Welterbegebiete? Diese und zahlreiche weitere spannende Fragen kann Ranger Jörg Backhaus den Teilnehmern während der Wanderung beantworten. Eine Anmeldung für diese Tour ist nicht erforderlich.

Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Im Reich der alten Buchen