Bäume und Sträucher, auch ohne Blätter einzigartig

25. Februar 2017

Am Samstag, den 25. Februar, lädt Ranger Hermann Bieber zu einer botanischen Wanderung in die abwechslungsreichen Waldgesellschaften des Nationalparks ein.

Treffpunkt zur dreistündigen Führung ist um 13:00 Uhr der Nationalpark-Eingang Trifthütte (Pavillon Schmetterling) in Kleinern.
Die Tour führt teilweise über Stock und Stein.
Teilnehmer denken bitte an festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung sowie Erfrischungsgetränke.

Was macht die Natur eigentlich im Winter? Derzeit präsentieren sich die Bäume und Sträucher noch grau und kahl. Sie scheinen in einen Winterschlaf verfallen zu sein. Die Pflanzen tanken neue Kraft, um im Frühling wieder ihre Schönheiten und Vielfalten zu präsentieren. Welche Besonderheiten gibt es dennoch im Winterwald zu entdecken?

Ranger Hermann Bieber wird den Teilnehmern die schöne Landschaft des einzigen hessischen Nationalparks zeigen, die in der kalten Jahreszeit ihren ganz eigenen Reiz hat. Außerdem wird er den Teilnehmern u.a. verraten, woran sie eine Buche erkennen können - auch wenn es keine Blätter am Baum gibt, die bei der Bestimmung helfen.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Nationalpark und zum Nationalpark selbst finden Sie unter www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Video: Alte Buchenwälder

  • Video: Neues Ottermännchen