Diemelsee / Diemel

Der Diemelsee liegt an der Nahtstelle zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen und ist der Mittelpunkt des Naturparks Diemelsee. Hier kann der Urlauber Wassersport, Naturverbundenheit, Wandern und Gesundheit zu einem harmonischen Aufenthalt vereinen. Der 4 km lange und bis zu 1 km breite See dient der Wasserregulierung, auf der Weser und dem Mittelland-Kanal. Die Staumauer wurde zwischen 1912 und 1923 als Schwergewichtsmauer gebaut. Sie ist in ihrem Grundriss gekrümmt, 42 m hoch und misst eine Kronenlänge von 194 m, eine Kronenbreite von 7 m und eine Solenbreite von 31 m. Das Stauvolumen des Diemelsees beträgt bei Vollstau 20,5 Mio. m3 mit einer Wasserfläche von 1,65 km2.

Die Diemel entspringt am Fuß des „Hohen Pöns“ im waldeckischen Upland südlich von Usseln in 690 m Höhe über NN. Tief eingeschnittene Täler und meist bis auf die Kammlinien bewaldete, steile Hänge kennzeichnen das Bild der Landschaft am Oberlauf. Im Diemelsee verlässt der Fluss das Kreisgebiet – die Sperrmauer steht auf westfälischem Boden. Jenseits der Kreisgrenze tritt der Wasserlauf in eine breite, von ausgedehnten fruchtbaren Ackerflächen durchzogene Ebene. Bei Wrexen durchfließt die Diemel noch einmal das Waldecker Land auf einem kurzen Abschnitt und setzt dann – inzwischen zu einem ansehnlichen Gewässer angewachsen – über Warburg ihren noch recht langen Weg zur Weser fort.

Web: www.diemelsee.de

weiterlesen

Das sollten Sie nicht verpassen

Passend dazu

  • Panoramablick auf den Diemelsee

    Video: Diemelsee

  • Wandern auf dem Diemelsteig

    Video: 5 Wochen 5 Trails